krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bernkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburgkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
Krebsliga beider BaselVorsorge & FrüherkennungDarmkrebs-Screening-ProgrammFakten zum Darmkrebs-ScreeningDarmkrebs-Screening-Programm

Fakten zum Darmkrebs-Screening

Dickdarmkrebs gehört in der Schweiz zu den häufigsten Krebsarten. Es gilt: Je früher der Krebs entdeckt wird, desto schonender ist die Behandlung und desto besser sind die Heilungschancen.

Häufigkeit von Darmkrebs in der Schweiz

Dickdarmkrebs ist in der Schweiz die dritthäufigste Krebsart bei Männern und die zweithäufigste Krebsart bei Frauen. 4300 Personen erkranken in der Schweiz jedes Jahr an Dickdarmkrebs. Die Wahrscheinlichkeit an Darmkrebs zu erkranken liegt in der Schweiz bei 4 Prozent – das heisst 4 von 100 Personen erkranken während ihres Lebens an Dickdarmkrebs. Die Hälfe der Erkrankten – also 2 von 100 Personen – sterben daran. 
 

Entstehung von Darmkrebs

Was viele nicht wissen, ist, dass der Krebs meist während vielen Jahren im Darm heranwächst. Zu einem frühen Zeitpunkt während seines Wachstums ist der Krebs meist noch gutartig und führt zu keinerlei Symptomen. Erst verändert sich die Darmschleimhaut und kleine Wucherungen entstehen. Man sagt diesen Wucherungen auch Polypen. Viele Polypen sind nicht gefährlich für die Gesundheit – aus anderen Polypen (den Adenomen) kann Krebs entstehen. Bis aus einem Adenom Krebs entsteht, geht es normalerweise 10 bis 15 Jahre.


Warum braucht es eine Vorsorge von Dickdarmkrebs?

Wenn sich der Krebs durch Symptome bemerkbar macht, ist er meist schon fortgeschritten. Mit gezielten Vorsorge- und Früherkennungsuntersuchungen kann man den Krebs aber zum Glück schon frühzeitig erkennen. Die Wirksamkeit der Vorsorge ist wissenschaftlich erwiesen: Bei einer regelmässigen Vorsorge sterben weniger als halb so viele Menschen an Dickdarmkrebs! Ausserdem kann der Krebs dank der Vorsorge früher und schonender behandelt werden oder die Entstehung von Krebs lässt sich gar verhindern, in dem Krebsvorstufen (Polypen) entfernt werden.